die-tueren-staatsakt-kapitalismus-blues-band-independent-label

Liebe Freund:Innen der erwachsenen Underground Kultur!

Wir sind’s schon wieder. Eure Staatsaktis! Nach gut überstandener Gala im HAU am letzten Wochenende (es war wirklich sehr toll, danke an alle!) geht’s hier schon wieder weiter, wie es eben immer weiter gehen muss! Denn heute erschein mit Kapitalismus Blues Band das sechste Album unserer Haus- und Hofband Die Türen und es gibt eine große 20-Jahre-Staatsakt-Geburtstags-Tournee, die nächste Woche Dienstag in Dresden (mit nichtseattle und Die Türen) startet und am 28.10.23 im Festsaal Kreuzberg (mit Isolation Berlin, Christiane Rösinger, Jens Friebe, nichtseattle und Die Türen) endet.

Ja, mitten hinein ins deutsche Land von Schleswig-Holstein bis Bayern, in dem sich AfD-Politiker:innen gerade gerne als Oper inszenieren, die politische Mitte nicht genau weiß, wie weit sie sich nach rechts bewegen kann oder muss, und einen Kapitalismus, der den Sozialstaat und seine verlässlichen Finanzspritzen via Bundesbank und EZB so dringend braucht und trotzdem einen auf schwarze Null und „Der Markt regelt das“ macht, während die inhumane Festung Europa mehr und mehr bröckelt!

Ja, was stimmt denn nicht mit diesem Kapitalismus, werden wir in der letzten Zeit immer gerne gefragt, wohl ob des aktuellen Türen-Album-Titels.

Möglicherweise sollten wir alle nochmal in Mark Fisher`s kapitalistischer realismus ohne alternative nachblättern. Oder einfach mal auf den letzten Klima-Bericht schauen.

Also wenn der Körper regelmäßige Hitzewallungen hat, dann sollte man besser zum Arzt gehen. Und nein: Ein grüner Kapitalismus kann nicht die Lösung sein!
Was nicht heißen soll, das nicht dringend in erneuerbare Energien usw. investiert werden muss. Ja, Preisgünstiger, grüner Strom klingt doch erstmal für alle vielversprechend!

Wie kamen wir drauf? Ach ja, der Kapitalismus!

die-tueren-staatsakt-kapitalismus-blues-band-vinyl

Das neue Album gibt es bei der Hanseplatte in einem speziellen blau, bei Flight13 ebenfalls (anders!) und im Trendhandel nochmal in einer dritten Variante.

Ja, 3 Farben Blau. Auch das ist der Kapitalismus: Das super exklusive, hoch-diversifizierte Boutique-Geschäft! Und auch hier: Wir mittendrin!

Auch wenn wir möglichweise etwas raus aus dem Party Game sind. Zumindest aus der Perspektive eines 17-Jährigen Ski-Aggu-Fans. Wobei Chris Imler immer noch verlässlich die beste Live-Party bietet, die wir uns nur wünschen können. Wie gut, das er seit nun über 10 Jahren bei den Türen Schlagzeug spielt…

Mit „Party Game“ wollten wir übrigens genau hierher überleiten:

Danke an Patrick Wengenroth fürs Mitspielen in den ganzen KBB-Türen-Videos, an Niklas Weise für seine Zeit und sein Equipment und natürlich an Markus S Fiedler für die fantastischen Bilderwelten und das Artwork. Außerdem danken wir unseren Vertriebspartner:innen im Hause Zebralution und Bertus für die angenehme Zusammenarbeit sowieso unseren Büro-Nachbarn von der DQ-Agency für diese schöne Tour:

https://dq-agency.com/dq_artists/die-tueren/

Kauft Tickets, kauft die Kapitalismus Blues Band auf Vinyl oder CD und helft einem kleinen Indie-Label und seinen Künstler:innen in eben diesem Kapitalismus zu überleben.

Für mehr spannende Fragen und Antworten empfehlen wir nach wie vor unser Buch Was erscheint, ist gut, was gut ist, erscheint, das beim unseren Freund:innen vom Verbecher-Verlag erschienen ist.

Wir sehen uns hoffentlich in Dresden, Budapest, Wien, München, Leipzig, St.Gallen, Stuttgart, Wiesbaden, Köln, Bielefeld, Hamburg und Berlin!

Und freuen uns drauf!

Euer:
Staatsakt