nichtseattle-frau-sein-staatsakt-indie-label-berlin

Geld & Gefühl

Tja, wie geht’s jetzt weiter?

Wer leiht uns Deutschen jetzt 60 Milliarden – wenn nicht wir selbst uns selbst?
Zu schade, dass ausgerechnet Peer Steinbrück als SPD-Finanzminister 2009 die Schuldenbremse eingeführt hat, nachdem er 2008 die Banken gerettet hatte, und die EZB zum Dank den Leitzins massiv angehoben hat.
Danke dafür.
Eigentlich war es eine kreative Idee von Scholz & Friends, das bereits selbst genehmigte Sondervermögen aka Kredit für Corona-Schieflagen in die Energie-Transformation dieses Staates zu stecken.
Denn der Markt regelt an dieser Stelle nämlich gar nicht bzw. entschieden zu langsam!
Die Zeit, die der Markt nämlich die ganze Zeit über mit Hilfe der Technologie von Opa die Ca$h-Kuh melkt, haben wir leider nicht mehr! Da muss dann eben der Staat den Ton angeben bzw. den volkswirtschaftlichen Kurs bestimmen.
Was will man machen? Es geht halt nicht anders. Vollkommen wurscht, wie das Geld am Ende heißt.
Und die Angst vor Inflation durch mehr Staatsverschuldung (aus guten Gründen) ist bereits mehrfach widerlegt.
Vorausgesetzt der besagte Staat verfügt über die notwendige Produktivitätskraft, Absatzmärkte usw.

Naja, stehen wir halt noch ne Weile an der Ampel und hupen bis es endlich weiter geht.
Lass doch mal das Radio anmachen.

Ach, wie schön. Es läuft die neue Nichtseattle-Single. Sie singt uns Lieder aus der Prekarität, von Solidarität, von Sippen und einem notwendigen Unterstand.
Frau Sein heißt der neue Song und beschreibt den Zustand der allgemeinen Unsicherheit aus der Perspektive einer Berliner Künstlerin.
Ihr drittes Album Haus erscheint am 12.04.2024 und wird uns ganz gewiss ein emotionales Zuhause im nächsten Jahr bieten. Ein tolles Video gibt es hier zu sehen:

Ja sollen Merz & Co aufgeregt doch weiter ihren „Arbeit muss sich lohnen“ Sermon rauf und runter beten. Ich mein, Entschuldigung, wer hat denn bitte schön den Mindestlohn eingeführt? Gegen Euren Widerstand, Ihr Laberheinis?

Ah, sorry Thema verfehlt. Wir sind ja ein Musik-Label.
Bleibt hier abschließend noch auf das Album Einfrieren von Die Quittung aus Leipzig hinzuweisen. Schon letzten Freitag erschienen, aber da mussten wir leider zur Physio-Therapie.
Das Album erscheint heute offiziell als Vinyl-Schallplatte. Limitiert auf 300 Stück.
Krass, wenn man überlegt das 80 Millionen Menschen in Deutschland leben.
300 Stück.

Möglicherweise eine Wertanlage.
Fragt sich gerade nur: in was!

Euer:
Staatsakt.