Hallo Du!

Also ich habe mich die letzten Tage am liebsten mit meinem Chatbot über Föhnfische unterhalten.
Maximaler Eskapismus. Und dabei so schön Naturverbunden.
Ansonsten sind wir im Hause Staatsakt dank Webmaster Jan gerade dabei, unseren kompletten Betrieb in die Cloud zu verlegen. Und nach kompletten System-Fuckup ist endlich auch der allseits beliebte Markus Göres wieder hier, im Internet, für Euch unterwegs.
Ja, der Januar kam auch uns sehr lang und träge vor! Viel liegengebliebene Verwaltungsarbeit und Krankheit und Krieg. Aber hey! Hier kommt der Karnevalsmonat Februar. Mit Stimmungshits und ersten Sonnenstrahlen!

Duo 👥 Duo

Erst vor wenigen Tagen hat Staatsakt CEO Maurice Summen bei den VUT Awards auf der Reeperbahn dem Hamburger Label Bureau-B den Preis in der Kategorie Label des Jahres überreicht.
Dabei wissen wir doch alle, dass in Wirklichkeit staatsakt das Label des Jahres ist.
Das liegt auch gar nicht am Label, sondern ganz einfach an seinen ausgezeichneten Künstler*innen!

Hallo Deutschland

Angela Merkel ist wieder da. Und Olaf ist überall (telefonisch erreichbar).
Die Spritpreise sind auf neuem Rekord-Niveau, trotz der Subventionen!
Bei Mehl gilt immer noch nur maximal 2 Packungen pro Haushalt!
Kein Wunder, dass unter solchen Lebensbedingungen bei vielen Menschen im Moment allein das Wort „Kommunismus“ sofort Hass triggert.
Ja, ein Leben lang nur noch 2 Packungen Mehl pro Haushalt pro Einkauf?! Und für immer staatlich regulierte Sprit-Preise?! Gott bewahre.
Die da oben! Die da oben! Ja, die da oben machen ja doch was sie wollen! Wir lassen uns darum hier unten nicht vorschreiben was wir tun oder nicht tun haben!