tau-dune-staatsakt-label

Outernational

Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wie im November 2021 alle ihr Spotify-Abo kündigen wollten, als Spotify-Gründer Daniel Ek sein Investment bei der Münchener Firma Helsing bekannt gab? Für neue KI-Technologien im Segment Sicherheit und Kriegsgerät?

Nun, man darf dieser Tage sehr gespannt sein, wie viele Borussia Dortmund Fans aus ihrem geliebten Verein austreten werden wegen des neuen BVB-Sponsors Rheinmetall.

Der Rüstungskonzern mit einem Aktienkurs, der inzwischen auf das fünffache angestiegen ist. Also seit Beginn des Krieges in der Ukraine.

Was sollen wir sagen? Bellizismus und Business fangen ganz offensichtlich beide mit B an. Und das sagen wir nicht als linksversiffte Putin-Versteher, sondern als nüchterne Beobachter. Unser Business ist und bleibt das Musik-Business, und das dudelt ja auch einfach so weiter. Naja, wes heißt hier schon „einfach“, Ihr wisst schon…. Immer diese Widersprüche!

Etwas widersprüchlich scheint in diesem Zusammenhang auch die #Unrechts-Kampagne im Internet, die junge Menschen hierzulande zur Europa-Wahl motivieren soll. Das ist alles sehr ehrenwert, aber Ursula Von der Leyen wird ohne die breite Zustimmung von Rechts ganz bestimmt nicht weiter EU-Kommisssionspräsidentin sein.

Aber gut, das ist noch lange kein Grund hierzulande die AfD zu wählen…. Da haben sie zugegebenermaßen einen Punkt.

Wir freuen uns trotz der ganzen braunen Sauce auf den deutschen Kartoffeln über ein paar neue Musikveröffentlichungen. Heute ausschließlich auf unserem Sublabel Fun In The Church! Outernational music for interplanetary people. Es bereitet uns immer wieder gute Laune diesen Claim in diesen Zeiten niederzuschreiben.


TAU-by-benji

Es gibt neue Musik von TAU zu vermelden, die bei ihrem Debütalbum 2020 noch TAU5 hießen. Ihr zweites Album CHANTS erscheint am 30.08.2024 und ist genauso Jazz wie Ambient, Neue Musik wie Elektronik, Kammermusik wie Dub. Zenbient meinte neulich ein KI-Mönch im Vorbeigehen. Hier eine erste Videoarbeit von Grisha Lichtenberger zum Song Dune.


The Complete Fuschimuschi ABC

Weiter freuen wir uns auf eine Wiederveröffentlichung: THOMMY presents „The Fuschimuschi ABC“ Ich übergebe an dieser Stelle Sach- und Fach kompetent an den Herrn Stricker aus dem Hause Verstärker:

„The Fuschimuschi ABC wirbelte bei seiner Erstveröffentlichung im Jahr 2000 reichlich Staub auf. Amazon (!) meinte: Funk, Dancehall-Reggae, Hip Hop, Motown, Stax und P-Funk, Gil Scott-Heron, James Brown, klasse Bläsersätze, Slap-Bässe, Samples zwischen ’70er Fusion, Steely Dan, CCR und frühem New Orleans-Swing – das Ding hat Soul!, das Musikmagazin Intro (RIP) feierte die coole Dissidenz. Sogar der legendäre Aphex Twin verliebte sich in Fuschimuschi und veröffentlichte „Super Sexy Lady“ auf seinem Rephlex-Label. Nun hat sich Thommy, der Main Man von Fuschimuschi, das Album noch einmal vorgenommen, einige Tracks neu gemixt und aufpoliert. So entstand „Thommy presents The Fuschimuschi ABC“.

Anspieltipp: Play Da Easy Ball, der Song, der Anfang der 2000er im Stadion von Bayer Leverkusen lief – und womöglich zum diesjährigen Meistertitel beigetragen hat. Passend zum EM-Start. Timing kann Thommy/Fuschimuschi also auch:

Danke lieber Carsten! In einem dubiosen Lager in Holland sind sage und schreibe 50 original Fuschimuschi LPs aufgetaucht. Wer noch kein Vinyl von diesem tollen Album besitzt, bestelle gerne 1 Exemplar auf unserem Fun-In-The-Church-Bandcamp-Account.

Thommy-Fuschimuschi-ABC-Album-BLACK-Sleeve-mock-up

Genauso wie die neue 7“-Single von Les Soeurs Doga & Viktor Marek, auf 200 Stück limitiert, frisch bei Ameise in Hamburg gepresst!

viktor-marek-les-soeurs-doga-fun-in-the-church

Wir verbleiben mit demokratischen und musikalischen Grüßen!

Euer:
Staatsakt in the church